Dr. med. Andreas Zarth - Augenärztliche Privatpraxis • Telefon: 089 - 20 20 73 73

Glaskörpertrübung München

Der Glaskörper bildet den größten Raum im Auge. Zum vorderen Augenbereich schließt er mit der Linse ab. Nach hinten haftet er an der Netzhaut. Der Glaskörper selbst ist gefüllt mit einer gel-artigen Substanz, die sich aus Wasser (98 Prozent) und Eiweißbestandteilen zusammensetzt. Normalerweise ist die Glaskörperflüssigkeit gleichmäßig verteilt. Mit zunehmendem Alter und bei starker Kurzsichtigkeit kann es dazu kommen, dass Wasser und Eiweiß sich entmischen und Eiweißmoleküle sich zu lichtdichten Strukturen zusammenballen. Diese Eiweißmoleküle sind bei einer Glaskörpertrübung für das eigene Auge wie eine Art „fliegende Mücken“ oder „fadenförmige Würmchen“ sichtbar, insbesondere beim Blick gegen helle Hintergründe.

Glaskörpertrübungen haben keinen dauerhaften und wesentlichen Einfluss auf die Sehschärfe und in der Regel werden sie mit der Zeit immer schwächer.
 Manchmal allerdings heften sich einzelne Eiweißfasern an die Netzhaut und üben bei Bewegung Zug auf diese aus. Typisches Symptom hierfür ist ein "Blitze sehen". In bestimmten Fällen führt das zu Löchern in der Netzhaut, durch die wiederum Glaskörperflüssigkeit unter die Netzhaut gelangt. Die Folge ist eine sofort zu behandelnde Netzhautablösung.
 Eine sich ablösende Netzhaut wird mittels Laser wieder angeheftet. Im fortgeschrittenen Stadium hilft nur eine Operation.

Empfehlenswerte Sicherheitsmaßnahmen

Sobald zum ersten Mal "etwas" gesehen wird, das außerhalb des Auges gar nicht existiert, sollte ein Augenarzt aufgesucht werden, um die Ursache abzuklären.

Vom 40. Lebensjahr an sollte der Zustand der Augen regelmäßig überprüft werden – mindestens 1 x pro Jahr. 

Treten die "fliegenden Mücken" in Schwärmen auf, sollte umgehend der Augenarzt oder die Augenklinik aufgesucht werden. "Mückenschwärme" können die Ankündigung einer Netzhautablösung sein. Durch rechtzeitige Behandlung lässt sich die Gefahr schnell bannen. Dies gilt ebenfalls bei Symptomen wie Rußflocken, Lichtblitze oder Verdunkelung des Blickfeldes.

Kontakt & Praxiszeiten

Augenarzt Fünf Höfe
Augenärztliche Privatpraxis

Dr. med. Andreas Zarth
Theatinerstraße 15
Salvatorpassage
80333 München

Telefon

089 - 20 20 73 73

Telefax

089 - 20 20 73 74

Unsere telefonische Erreichbarkeit

Montag - Donnerstag 07:45 - 18:00 
Freitag 07:45 - 13:00
Termine bitte nach Vereinbarung.
Notfallbetreuung nach Anruf nahezu jederzeit.
Telefon +49 89 - 20 20 73 73