Dr. med. Andreas Zarth - Augenärztliche Privatpraxis • Telefon: 089 - 20 20 73 73

Regenbogenhautentzündung / Uveitis München

Die Regenbogenhaut (Iris) ist die pigmentierte Haut um die Pupille herum. Diese  funktioniert wie eine automatisch sich verändernde Kamerablende und lässt in das Auge ausreichend, aber nicht zu viel Licht einfallen. Um die Pupille herum verlaufen Muskelfasern, die sich bei hellem Licht zusammenziehen und die Pupille verengen. Die Regenbogenhaut bildet quasi die Pupille. Die in der Rogenbogenhaut angeordneten Muskelfasern sorgen dafür, dass die Pupille sich bei Dunkelheit erweitert.

Die Augenfarbe wird durch die Irispigmentierung bestimmt. Sie ist genetisch festgelegt.

Die Regenbogenhaut kann sich entzünden, was als Iritis bezeichnet wird. Häufig tritt sie in Kombination mit einer Entzündung der übrigen Teile der tiefer im Auge liegenden Augenhaut auf. Dies nennt man Uveitis.

Ursachen

Eine Iritis wird nur selten durch Keime ausgelöst. In der Regel ist sie auch nicht infektiös (ansteckend), sondern Zeichen von Abwehrschwächen im Körper, gebleitet quasi andere Krankheiten. Sie kann auch Folge einer Augenverletzung sein.

Symptome

Typische Symptome einer Regenbogenhautentzündung sind Schmerzen, Lichtempfindlichkeit und Rötung des Auges. Verklebungen der Linse und Iris sowie ein Anstieg des Augeninnendrucks und Sehverschlechterungen sind häufig.

Behandlung

In Abhängigkeit von der Schwere und dem Verlauf der Entzündung werden entzündungshemmende Medikamente (Augentropfen mit Cortison, Gele oder Salben) angewandt. Falls erforderlich werden auch Medikamente verabreicht, die den Augeninnendruck senken und/oder die Pupille erweitern.

Wichtig ist die konsequente Anwendung der Medikamente und die regelmäßige Kontrolle durch den Augenarzt.

Vorsicht beim Autofahren! Durch die erhöhte Lichtempfindlichkeit und ein erschwertes Nahsehen ist die Teilnahme am Straßenverkehr sehr erschwert.

Kontakt & Praxiszeiten

Augenarzt Fünf Höfe
Augenärztliche Privatpraxis

Dr. med. Andreas Zarth
Theatinerstraße 15
Salvatorpassage
80333 München

Telefon

089 - 20 20 73 73

Telefax

089 - 20 20 73 74

Unsere telefonische Erreichbarkeit

Montag - Donnerstag 07:45 - 18:00 
Freitag 07:45 - 13:00
Termine bitte nach Vereinbarung.
Notfallbetreuung nach Anruf nahezu jederzeit.
Telefon +49 89 - 20 20 73 73