Dr. med. Andreas Zarth - Augenärztliche Privatpraxis • Telefon: 089 - 20 20 73 73

Dr. Zarth in Nepal
Dr. Zarth in Nepal

Soziales Engagement

An dieser Stelle möchte ich Ihnen drei Initiativen vorstellen, die mir besonders am Herzen liegen und für die ich mich seit vielen Jahren engagiere:

  • Namasté in Nepal
  • AMAZONICA in Ecuador
  • Jambo Bukoba in Tansania

Angesichts der vielen Menschen, die zu uns nach Deutschland kommen, hier um Asyl bitten oder sich ein besseres Leben erhoffen, mag sich mancher fragen, warum ich mich ausgerechnet für diese Stiftungen einsetze. Zum einen kenne ich deren Initiatoren seit vielen Jahren persönlich, zum anderen geht es gerade darum, dass Menschen in ihrem eigenen Land eine Lebensperspektive haben, dass sie nicht außer Landes fliehen oder gehen müssen. Vielleicht helfen auch Sie!

Fragen zu diesen Projekten beantworte ich gerne und fast jederzeit.

Dr. med. Andreas Zarth

Namasté Stiftung - Spenden für Erdbebenopfer

Als im April und Mai 2015 in Nepal die Erde bebte, erhielt ich unmittelbar Nachrichten über die fürchterliche Situation von meinem ärztlichen Kollegen und engen Freund Prof. Dr. Ram Shrestha, Direktor im Dhulikal-Krankenhaus ebenso von dem Ehepaar Ursula und Horst Schmel, den Gründern und Vorsitzenden der Namasté-Stiftung.

Mit einem persönlichen Brief rief ich unsere Patienten zu Spenden auf. Noch immer bin ich überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft. Dass durch unseren Aufruf mehrere Hunderttausend Euro zustande gekommen sind, liegt besonders daran, dass die Namasté-Stiftung bereits in den 1990-er Jahren gegründet wurde und gewährleistet, dass jeder Euro in Nepal sinnvoll eingesetzt wird.

Gemeinsam mit vier weiteren Stiftungen, darunter auch den Sternstunden vom Bayerischen Rundfunk, kam eine Gesamtsumme in Höhe von 3,1 Millionen Euro für die Erdbebenopfer zusammen.


Erdbebenunglück Nepal
Zerstörungen Erdbebenunglück
Dhulikal-Krankenhaus Nepal
Dhulikel Krankenhaus
Namasté Stiftung
Kinder, die gerettet werden konnten
Prof. Dr. Ram Shrestha
Dr. Ram Shrestha nimmt symbolisch Spendenscheck von Namasté entgegen

Die Namasté-Stiftung - auch Bolde Freunde genannt - ist ein Zusammenschluss von engagierten Menschen. Ziel der Stiftung ist es, die Lebensbedingungen in dem Bezirk Bolde mit rund 20.000 Menschen sowie der Region Dhulikhel mit einem Einzugsgebiet von cirka zwei Millionen Menschen über Generationen zu verbessern - hinsichtlich ausreichender Ernährung, Schaffung einer Infrastruktur, medizinischer Versorgung und Schulbildung für alle Kinder.

Bereits in den Anfängen gelang der Namasté-Stiftung die Einrichtung erster Krankenstationen, seit Ende der 1990-er Jahre arbeiten sie mit Prof. Dr. Ram Shrestha eng zusammen. Dr. Shrestha kehrte nach seinem Medizinstudium und seiner Tätigkeit als Chirurg in Österreich 1996 nach Nepal zurück. Mehr über Namasté, die Folgen des Erdbebens und den Wiederaufbau lesen Sie hier: www.namastestiftung.de

Video Soziales Engagement

Video Soziales Engagement

AMAZONICA – Einsatz für den Erhalt des Regenwaldes im Amazonasgebiet

Bereits seit meinem Studium habe ich durch Studienaufenthalte in Chile und Peru seit 1978 eine besondere Beziehung zu Südamerika. Das Amazonasbecken im nördlichen Teil Südamerikas beheimatet den größten Süßwasserspeicher unseres Planeten - annähernd ein Drittel der gesamten Süßwasserreserven der Erde. Das Weltklima wird durch den tropischen Regenwald maßgeblich beeinflusst. Ein intakter Regenwald stabilisiert den Wasserhaushalt und reinigt die Atmosphäre von Verschmutzungen und klimaschädlichen Gasen wie dem CO2.

Eine Zerstörung dieses Regenwaldes hätte verheerende Auswirkungen auf das Klima, den Weltwasserhaushalt und die Artenvielfalt der Pflanzen und Tiere.


TUCO Logo AMAZONICA
Tukan "Tuco" ist das Wahrzeichen von AMAZONICA
Mascha Kauka
Mascha Kauka setzt sich seit über 35 Jahren unermüdlich für den Erhalt des Urwaldes ein
AMAZONICA Stiftung
An der AMAZONICA Akademie forschen und arbeiten Studierende aus aller Welt Hand in Hand.

Mascha Kauka setzt sich seit über 35 Jahren unermüdlich für die Bewahrung des Amazonas-Regenwaldes in Ecuador ein, wesentlich ist aber noch mehr, dass sie seit Jahrzehnten die Bildung und medizinische Versorgung fördert und voranbringt. Viel hat sie schon erreicht, noch mehr ist zu tun.

1982 gründete Mascha Kauka die INDIO-HILFE e.V., aus der 2007 die Stiftung AMAZONICA hervorging. Sie gründete die erste Urwald-Akademie. Im Regenwald des 21. Jahrhunderts wird nach alten Werten und modernen Erkenntnissen gelebt und gelehrt. Ausführliche Informationen über AMAZONICA unter www.amazonica.org

In nur 6 Jahren erreichte Jambo Bukoba 310 000 Schüler

Jambo Bukoba – Kinder in Tansania starkmachen und vor AIDS schützen

Auch der Verein Jambo Bukoba setzt am Hebel Bildung an. In Tansania, das noch zu den ärmsten Regionen Afrikas gehört, werden rund ein Drittel aller Kinder zu Waisen infolge der AIDS-Erkrankungen ihrer Eltern. Clemens Mulokozi, dessen Vater aus Tansania stammte, wurde in München geboren, wo er auch aufwuchs. Seine Mutter kommt aus Bayern. In seiner Jugend lebte er mehrere Jahre in Tansania.

2008 gründete er den Verein Jambo Bukoba. Seine Vision, die er seither erfolgreich umsetzt: Kinder und Jugendliche durch Sport starkmachen, ihre Sozialkompetenz ausbauen und sie zu "Siegern" machen im Kampf gegen HIV/AIDS. Bereits 370.000 Kinder hat Jambo Bukoba seit seiner Gründung erreicht. Unermüdlich ist Clemens Mulokozi im Einsatz, Wege und Mittel zu finden, lernwilligen Jugendlichen Bildung zu geben, die Infrastruktur weiter auszubauen und schließlich die Lebensbedingungen zu verbessern.

Ich kenne Clemens Mulokozi seit vielen Jahren und bin beeindruckt von seinem Engagement und was schon erreicht wurde. Ausführliche Informationen unter www.jambobukoba.com


Zerstörungen Erdbebenunglück
Jambo Bukoba
lernwilligen Jugendlichen Bildung ermöglichen
Dhulikel Krankenhaus
Kinder durch Sport starkmachen
Dr. Zarth unterstützt Kinder in Tansania
Kinder, die gerettet werden konnten
startsocial-Preis für Jambo Bukoba, Clemens Mulokozi nimmt Glückwünsche von Kanzlerin Merkel entgegen
2015 wurde Jambo Bukoba der startsocial-Preis verliehen. Dies ist Bundespreis zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements.
Dr. Ram Shrestha nimmt Spendengelder von Namasté entgegen

Wie Namasté und AMAZONICA ist auch Jambo Bukoba eine Initiative, die ich nach Kräften unterstützen möchte. Dies tue ich mit direkten Zuwendungen und der Bitte um Unterstützung. Jeder noch so kleine Betrag hilft. Für weitere Informationen können Sie mich gerne kontaktieren. Vielen Dank!

Dr. Andreas Zarth

Amazoncia betreibt unter anderem die erste Urwald-Akademie Amazoniens mit dem Ziel durch Förderung der Ureinwohner den letzten tropischen Regenwald in Ecuador zu bewahren. 

 

Dr. Zarth ist an beiden Projekten sehr gelegen, da er die Gründer der Stiftung persönlich kennt, deren Engagement außerordentlich schätzt und seit vielen Jahren unterstützt. Vielleicht haben auch Sie Interesse, ihnen zu helfen. Auf den Homepages finden Sie ausführliche Informationen, auch zu konkreten Projekten, die Sie gezielt unterstützen können:

www.namastestiftung.de und www.amazonica.org

Interessante Informationen zu den Stiftungen finden Sie auch in einem Beitrag des Heftes MünchenSüd

Dr. Zarth in Nepal

Soziales Engagement

Stiftung Namaste in Nepal

"Namaste" - heißt "Guten Tag" auf Nepalesisch und so lautet auch der Name der Namaste-Stiftung der Bolde-Freunde. Die Geschichte der Gründung und Entwicklung der Namaste-Stiftung sind ebenso interessant und erfolgreich wie die Hintergründe der Amazonica-Stiftung. In beiden Fällen sind es ganz persönliche Erlebnisse, die Menschen dazu gebracht haben, durch eine Stiftung langfristig zu helfen.

Ziel von Namaste ist es, die Lebensbedingungen des Dorfes Bolde und seiner Region  von Dhulikhel in Nepal über Generationen zu verbessern hinsichtlich ausreichender Ernährung, medizinischer Hilfe im Krankheitsfall und Schulbildung für jedes Kind.

Ausführliche Informationen: www.namastestiftung.de

Interessante Informationen zu den Stiftungen finden Sie auch in einem Beitrag des Heftes MünchenSüd

Namasté - 3,1 Millionen Euro nach Erdbeben


Zerstörungen Erdbebenunglück
Dhulikel Krankenhaus
Kinder, die gerettet werden konnten
Dr. Ram Shrestha nimmt Spendengelder von Namasté entgegen

Zerstörungen Erdbebenunglück
Dhulikel Krankenhaus
Kinder, die gerettet werden konnten
Dr. Ram Shrestha nimmt Spendengelder von Namasté entgegen

Kontakt & Praxiszeiten

Augenarzt Fünf Höfe
Augenärztliche Privatpraxis

Dr. med. Andreas Zarth
Theatinerstraße 15
Salvatorpassage
80333 München

Telefon

089 - 20 20 73 73

Telefax

089 - 20 20 73 74

Unsere telefonische Erreichbarkeit

Montag - Donnerstag 07:45 - 18:00 

Freitag 07:45 - 13:00

Termine bitte nach Vereinbarung.

Notfallbetreuung nach Anruf nahezu jederzeit.

Telefon 089 - 20 20 73 73